Referenzen

Prof. Dr. Martin Stachowske

Referenzen (Auswahl  –  extract)

Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und Wasserwirtschaft

Water supply, waster treatment, water management

Schlussbericht zum Förderprojekt des Umweltministeriums NRW „Direkte und indirekte Zuordnung von Werten des Sachanlagevermögens zu Vermögensgegenständen unter Berücksichtigung von technischen Qualitätsmerkmalen, zur Sicherung des kommunalen Vermögens“

Schlussbericht zum Förderprojekt des Umweltministeriums NRW „Siedlungswasserwirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Entscheidungshilfe zur Bestandsaufnahme, Bewertung und des optimierten technischen, betriebswirtschaftlichen und baulichen Erhalts eines kommunalen Entwässerungsnetzes unter der Zielsetzung des Erhalts und der Finanzierung der Infrastruktur“

Gutachtliche Stellungnahme zu Planungsdaten für die Entwässerung sowie zur Vorgehensweise zum Substanz- und Werterhalt bei geplanten Investitionen

Studie zur Elimination von Arsen aus dem Grundwasser bei der Trinkwasseraufbereitung in Bengalen und Bangladesch in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Umwelttechnik der Technischen Universität Dortmund

Analyse des Investitionsbedarfs der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz, Torgau, in einer Vorstudie für eine Unternehmensbewertung

Prüfung der Betriebsabrechnung der Stadtentwässerung Güstrow auf Angemessenheit der Umlageschlüssel für Sondereinleiter unter besonderer Berücksichtigung der Abwasser Reinigungstechnik

Organisatorische, technische und betriebswirtschaftliche Prüfung eines Wasserzweckverbandes und Erarbeitung von Empfehlungen zur Betriebsoptimierung im Auftrag des hessischen Rechnungshofes

Prüfung der Werthaltigkeit des Anlagevermögens der Harzwasserwerke (Talsperren, Hochwasserschutzanlagen, Wasserwerke, Pumpwerke und Fernleitungen) zur Ermittlung der anteiligen stillen Reserven an den verbleibenden landeseigenen hoheitlichen Anlagen zum Hochwasserschutz nach einer Teilübertragung

Erhebung der technischen Daten vom Entwässerungsnetz der Stadt Emmerich im Rahmen der Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens, Bewertung der Haltungen und Sonderbauwerke zum Stichtag und Einbringung der Bewertungsergebnisse in die jeweilige Eröffnungsbilanz

Erfassung des Anlagenbestandes und Ermittlung der Restbuchwerte der Anlage des Wupperverbandes (Kläranlagen, Talsperren, Verbrennungsanlage, Pumpwerke und Transportleitungen, Regendecken, Sammler und Stollen) im Rahmen der Eröffnungsbilanz sowie laufende Beratung bei der Umstellung von der Kameralistik auf das kaufmännische Rechnungswesen

Kostenvergleich der Kläranlagenkonzepte des Wupperverbandes und der Bayer AG unter Berücksichtigung der genehmigungs- und wasserrechtlichen Auflagen

Berater der EU-Kommission in wasserrechtlichen Gesetzgebungs- und Verordnungsverfahren

Berater des Bundesministeriums für Umwelt, Reaktorsicherheit und Naturschutz bei technischen und wirtschaftlichen Fördermaßnahmen zum Schutz der Elbe und der Ostsee in Polen und Tschechien

Prof. Dr. Martin Stachowske

Referenzen (Auswahl  –  extract)

Wirtschaftlichkeit, Werterhalt

Maintenance of asset value and operation optimizing

Bewertung der Klärschlammverbrennungsanlage des Wupperverbandes am Standort Buchenhofen

Untersuchung von wirtschaftlichen Risiken einer Tochtergesellschaft der Hochtief AG bei der Kalkulation, Auftragsannahme und Auftragsabwicklung

Beurteilung des baulichen Zustands und Feststellung des Instandsetzungsbedarfs der Immobilien der DLW AG, Bietigheim, im Hinblick auf mögliche weitere Nutzungen

Prüfung abgerechneter fertiger und unfertiger Bauleistungen für Abwasseranlagen auf Angemessenheit und Vollständigkeit im Rahmen der Erstellung des Jahres­abschlusses der Stadtentwässerung Dresden

Bewertung des Anlagevermögens des Wasserverbandes Kinzig im Rahmen einer Ausgliederung der Wasserbeschaffung und Überführung des Wasserverbandes in eine privatrechtliche Rechtsform

Erarbeitung einer Strategie zum Erhalt von Wert und Substanz ausgewählter Kanäle mit dem Ziel stabiler Gebührenanteile für die Kanäle nach Abschluss von Sanierungsmaßnahmen für die Stadt Mönchengladbach

Bewertung des Kanalnetzes der Landeshauptstadt Erfurt im Rahmen der DM-Eröffnungsbilanz und Ermittlung der Nutzungsdauern unter Berücksichtigung des Kapitalrückflusses aus Abschreibungen zur Finanzierung von Investitionen

Erfassung der Wassergewinnungs- und Wasseraufbereitungsanlagen, Klärwerke und Anlagen zur Klärschlammbehandlung sowie Ver- und Entsorgungsnetze im Rahmen der  DM-Eröffnungsbilanz des WAB – Berlin Ost sowie Prüfung der technischen Anforderungen und Leistungsfähigkeit als Grundlage der Sachwertermittlung und Erstellung einer Gebühren- und Entgeltkalkulation für die Fusion mit den Berliner Wasserbetrieben

Bewertung der Abwasseranlagen der Landeshauptstadt Düsseldorf, Erarbeitung eines Kostenstellenplans als Vorstufe des Kontenplans und Erstellung von Gebührenprognose-berechnungen im Rahmen der Einfügung des kaufmännischen Rechnungswesens

Prof. Dr. Martin Stachowske

Referenzen (Auswahl  –  extract)

Management, Betrieb, Organisation

Management and operation of infrastructure assets

Bestandaufnahme der Aufbauorganisation des Fusionsreaktors Wendelstein am Standort Greifswald und Aktualisierung des Personalentwicklungskonzepts im Bereich Verhandlungsführung, Mitarbeiterführung und Effizienzsteigerung

Beratung des Direktoriums der Max-Planck-Gesellschaft bei der mittelfristigen Budgetplanung und Budgetsteuerung des Fusionsreaktors Wendelstein am Standort Greifswald bezüglich eines kostenstellenbezogenen Controllings im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Prüfung der Verträge für die Übertragung und nachfolgende Betriebsführung eines Kraftwerks zwischen den Stadtwerken Bremen und den Stahlwerken Bremen nach technischen und betriebswirtschaftlichen Risiken

Analyse der Beschaffung und Auswertung von Betriebs- und Störfall-Daten im Rahmen der Neuausrichtung des Instandsetzungs- und Re-Investitionsprogramms für ein Niederspannungs-Verteilungsnetzes der Stadtwerke Bremen und Empfehlung zur Optimierung des Datenflusses und der Informationsauswertung

Erstellung eines Anforderungsprofils an eine DV-gestützte Informationsbereitstellung zur Optimierung der Fertigungsabläufe und des Kläranlagenbetriebes eines Unternehmens der Merck KGaA unter Berücksichtigung genehmigungsrechtlicher Emissionsgrenzwerte

Prüfung der Werthaltigkeit des Anlagevermögens und des technischen Zustands von Wasserwerken, Wasserspeichern und Kläranlagen, Pumpwerken und Transportleitungen der MIDEWA, Halle an der Saale, im Rahmen der Liquiditätsprüfung im Auftrag eines Bankenkonsortiums

Schulung des technischen Personals der Stadtentwässerung Hannover bei der Anwendung der Kostenrechnung nach Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens

Untersuchung möglicher Organisationsformen für den kommunalen Abwasserbetrieb und deren Auswirkung auf den Haushalt der Stadt Emmerich vor dem Hintergrund umfangreicher Investitionen in eine Abwasserbehandlungsanlage

Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens im Entwässerungsbetrieb der Stadt Kayseri/Türkei als Unterauftragnehmer einer deutschen Ingenieurgesellschaft

Einführung der Kostenträgerrechnung zur produktspezifischen Preiskalkulation bei verschiedenen Fertigungsverfahren und Bearbeitungsschritten in der Graepel-STUV GmbH, Seehausen/Altmark

Prüfung des Sachanlagevermögens von Wasser- und Abwasseranlagen in Hinsicht auf Risiken bei dem vertraglich zugesicherten Restwert nach Ablauf des Betreibervertrages der Eurawasser AG, Rostock

Wirtschaftlichkeits- und Synergieuntersuchung zur regionalen Neuorganisation der Wasserver- und Abwasserentsorgung von Kommunen des Kreises Erfurt

Beratung des Umweltsamtes Bad Oldesloe bei der Restrukturierung der Organisationsbereiche Abwasser und Abfall und Erarbeitung eines Budgetplanes zur Steuerung des Jahresetats

Beratung der EnBW bei der Restruktu­rierung des internen Kontrollsystems für die Auftragsvergabe von Bau- und Ingenieur­leistungen

Beurteilung der Prozessabläufe der Deutschen Bahn AG bei der Vergabe und Durchführung von Bau- und Instandhaltungsleistungen sowie Architekten- und Ingenieurleistungen und Erarbeitung eines Restrukturierungs­konzepts

Beratung der Flughafengesellschaft Dresden beim Nachtragsmanagement der laufenden sowie zur Neuorganisation des Nachtragsmanagements künftiger Baumaßnahmen

Beratung der Messegesellschaft Essen bei der Wirtschaftlichkeitsanalyse von Investitionsalternativen im Rahmen der Planungen zur Erweiterung der Ausstellungsflächen

Prof. Dr. Martin Stachowske

Referenzen (Auswahl  –  extract)

Energiewirtschaft

Power supply sector

Ermittlung der Re-Investitionsraten von den Stadtwerken Bremen und Bremerhaven und nachfolgende Ermittlung des jeweiligen Unternehmenswertes im Rahmen einer eingeleiteten Fusion

Ermittlung der Sachzeitwerte und des Ertragswerts der Stromversorgungsanlagen der Stadtwerke Dietzenbach und begleitende Beratung während der Übernahmeverhandlungen mit einem Energieversorgungsunternehmen

Beratung der Stadtwerke Bremerhaven bei der Optimierung der Investitionsstrategie zur Stärkung der Wettbewerbsposition im Strommarkt mit den gleichwertigen Zielen der Sicherung des Unternehmensbestands und der Gewährleistung der Versorgungssicherheit

Gutachten zur Wirtschaftlichkeit von geplanten Investitionen der Stadtwerke Bremen in zwei Kraftwerke und zur erforderlichen Anpassungen des Strompreises bei Ausführung der Investitionen

Gutachten zur Effizienz der Energieversorgungsanlagen eines Flugplatzes der Bundeswehr und zu erforderlichen Maßnahmen für eine mittel- und langfristige Optimierung des Energiebedarfs